Zum Inhalt springen

Anpassung der Darstellung des "Burger" Kopfbereichs

Öffnen der Modellgruppe für den

Öffnen der Modellgruppe für den Kopfbereich

Die Darstellung des "Burger" Kopfbereichs kann flexibel angepasst werden. Um die Darstellung anzupassen öffnen Sie die Modellgruppe Kopfbereich mit "Burger" Menü. Diese ist in der Kopiervorlage bereits angelegt wird im oberen Seitenbereich verwendet.

Klicken Sie auf des OpenCms-Icon oben rechts um die Modellgruppe zu bearbeiten. Dadurch wird der Modellgruppen-Editor für den Kopfbereich geöffnet.

Kopfbereich-Konfiguration für das

Kopfbereich-Konfiguration aufrufen

Öffnen Sie die Element-Einstellungen der Kopfbereich-Konfiguration um die grundlegenden Darstellungs-Optionen anzupassen.

Einige Optionen werden auch über die Einstellungen der im Kopfbereich verwendeten Elemente direkt gesteuert.

Element-Einstellungen für das

Element-Einstellungen für den "Burger" Kopfbereich

In den Element-Einstellungen des Kopfbereichs ist es z.B. möglich das Logo entweder rechts oder links anzuordnen. Das "Burger" Menü wird automatisch auf der gegenüber liegenden Seite angezeigt.

Weiterhin gibt es verschiedene weitere Einstellungsmöglichkeiten für die Anzeige von zusätzlichen Service-Links, eines Extra-Containers etc.

Mit Meilenstein 17 gibt es Erweiterte Möglichkeiten die Service-Links im Kopfbereich der Template-Variante "Burger" darzustellen.

Icons und / oder Text-Links können entweder zusammengefasst unter einem Menüpunkt "Service Links" im Burger-Menü erscheinen, oder direkt auf der obersten Ebene angezeigt werden.

Einstellungen für die Service-Links im Burger Menü öffnen

Element-Einstellungen für das Burger-Menü öffnen

Im Editor für den "Burger" Kopfbereich wird das Burger-Menü im unteren Bildschirmbereich immer ausgeklappt angezeigt. Öffnen Sie hier die Element-Einstellungen.

Einstellungs-Optionen für die Service-Links im Burger Menü

In den Element-Einstellungen können Sie nun auswählen, wo die Service-Links angezeigt werden sollen.

Burger-Menü mit Service-Links und Service-Icons auf der obersten Ebene

Der Beispiel-Screenshot zeigt die Darstellung der Service-Links und -Icons auf der obersten Ebene.