Zum Inhalt springen

Medien

Medien können Videos, Audios oder auch andere Arten von eingebetteten Inhalten sein.

Medien können in Listen eingesetzt werden oder auch direkt auf eine Seite gezogen werden.

Seit M5 kann für das Medien-Element optional ein Copyright angegeben werden. 

Die Anzeige des Copyright in der Detailansicht wird über die gleichnamige Element-Einstellung gesteuert. Per Vorgabe wird das Copyright angezeigt, wenn es angegeben wurde.

Kompakter Aufmacher:

Ausführlicher Aufmacher:

Detailansicht:

Von YouTube mit eigener ID:St. Martin: Kita-Kinder singen

Die Kinder aus dem Familienzentrum St. Paulus in Langenfeld singen das Martinslied.
Platzhalter für YouTube Video. Klicken um das Video anzuzeigen. - St. Martin: Kita-Kinder singen
6. Nov. 2022
1:54

Das Martinssingen ist ein Brauch, der zum Martinstag, dem Fest des heiligen Bischofs Martin von Tours am 11. November, gehört. Dabei erhalten Kinder für ihren Gesang Geschenke. Das Singen ist nur in bestimmten Gegenden verbreitet.

Medien-Inhalt bei Verwendung von YouTube

Dieses Element setzt Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Dieses Element verwendet JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der YouTube-Medien wird durch das Cookie-Banner gesteuert. Die Videos werden daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Beim laden der Medien über YouTube werden Cookies gesetzt. Diese könnten Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten. YouTube gehört zum Google Konzern.

Für dieses Element werden externe JavaScript-Dateien von den Servern von YouTube/Google geladen. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Inwieweit das externe JavaScript tatsächlich für Tracking verwendet wird ist nicht bekannt.

Beim initialen laden einer Seite mit einem Medien-Inhalt von YouTube wird kein Code von YouTube ausgeführt. Statt dessen wird ein Vorschaubild angezeigt. Ausnahme: In der Detail-Darstellung kann eine Option "Direkt abspielen" aktiviert werden. 

Das Vorschaubild kann ein eigenes Bild sein, oder automatisch vom YouTube-Server geladen werden.

Wird das Bild vom YouTube-Server geladen, so könnte dies für den Datenschutz des Webusers relevant sein. Zum laden des Bildes wird eine Verbindung zum YouTube-Server aufgebaut, welche theoretisch zum Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite verwendet werden könnte. Inwieweit diese Verbindung tatsächlich für Tracking verwendet wird ist nicht bekannt. 

Wird ein eigenes Vorschaubild verwendet, so werden beim laden der Seite sicher keine Daten an Google übertragen.

Erst das anklicken der Vorschau durch den Webuser führt dazu, dass der externe Medien-Inhalt aktiviert wird.

Beim Einbinden der YouTube-Medien wird der Einbettungscode mit dem erweiterten Datenschutzmodus von YouTube verwendet, siehe https://support.google.com/youtube/answer/171780?hl=de

Zitat von der genannten Webseite:

Mit dem erweiterten Datenschutzmodus kannst du YouTube-Videos einbetten, ohne dass Cookies zur Analyse des Nutzungsverhaltens gesetzt werden. Es werden also keine Daten zu Nutzeraktivitäten erhoben, um die Videowiedergabe zu personalisieren. Stattdessen basieren Videoempfehlungen auf dem aktuellen Video. Videos, die im erweiterten Datenschutzmodus wiedergegeben werden, wirken sich nicht darauf aus, welche Videos einem Nutzer auf YouTube empfohlen werden.

Medien-Inhalt bei Verwendung eines Einbettungscodes

Dieses Element setzt vermutlich Cookies in der Gruppe "Externe Inhalte".

Dieses Element verwendet vermutlich JavaScript von externen Servern.

Das Ausführen der Medien wird durch das Cookie Banner gesteuert. Die Medien werden daher NICHT angezeigt, wenn der Webuser externen Cookies nicht zugestimmt hat.

Beim laden von Medien über einen flexibler Inhalt mit Einbettungscode könnten Cookies gesetzt werden. Diese könnten Tracking-Funktionen des Webusers beinhalten. Ob tatsächlich Cookies gesetzt werden hängt vom verwendeten Einbettungscode ab.

Für dieses Element könnten externe JavaScript-Dateien von fremden Servern geladen weden. Diese werden im Kontext der Seite ausgeführt. Dies ermöglicht theoretisch ein umfangreiches Tracking der Aktivitäten des Webusers auf der angezeigten Seite. Ob tatsächlich JavaScript geladen wird, und ob dies für Tracking verwendet wird, hängt vom verwendeten Einbettungscode ab.

Beim initialen laden einer Seite mit einem Medien-Inhalt  wird i.d.R. der Einbettungscode noch nicht ausgeführt. Statt dessen wird ein Vorschaubild angezeigt. Ausnahme: In der Detail-Darstellung kann eine Option "Direkt abspielen" aktiviert werden. 

Beim laden der Seite werden daher zunächst keine Daten an externe Server übertragen. Erst das anklicken der Vorschau durch den Webuser führt dazu, dass der externe Medien-Inhalt aktiviert wird.