Zum Inhalt springen

Verbesserte Meta-Informationen für Stellenanzeigen

16. November 2023
Die für Google wichtigen Meta-Informationen einer Stellenanzeige können nun über speziell dafür vorgesehene Felder im Editor eingegeben werden. Weiterhin wird optional im Seiteneditor eine Vorschau der angegebenen Meta-Informationen angezeigt, welche auch auf fehlende Eingaben aufmerksam macht.
Mann mit Rucksack schaut in den Himmel

Gesucht für den Standort Köln:Typoblindtextschreiber

Wir stellen ein: Typoblindtextschreiber

Manchmal benutzen Sie Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen. Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog. 

Sie bringen mit: Typoblindtext Erfahrung

Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen. In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum. Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft. Genauso wichtig in sind mittlerweile auch Âçcèñtë, die in neueren Schriften aber fast immer enthalten sind. Ein wichtiges aber schwierig zu integrierendes Feld sind OpenType-Funktionalitäten. Je nach Software und Voreinstellungen können eingebaute Kapitälchen, Kerning oder Ligaturen (sehr pfiffig) nicht richtig dargestellt werden.

Diese Informationen sind im Formular-Editor einzugeben. Sie werden als "strukturierte Daten" unsichtbar in die Seite eingebettet. Diese Informationen werden in der Regel nicht auf der erzeugten Seite angezeigt.

Die Angabe ist erforderlich, damit Suchmaschinen wie z.B. Google die Stellenbeschreibung genau indizieren können.

Folgende Angaben können gemacht werden:

  • Art der Anstellung
    • Auswahlmöglichkeit aus Vollzeit, Teilzeit, Praktikum etc.
    • Die Angabe ist optional, wird aber empfohlen. 
  • "Gültig bis" Datum
    • Datum, bis zu dem die Stellenausschreibung gültig ist.
    • Fall nicht angegeben, wird das Datum „Gültigkeitszeitraum > Gültig bis“ verwendet.
    • Die Angabe ist optional, wird aber empfohlen. 
  • Gehaltsbereich
    • Angaben zum Gehalt von / bis.
    • Angaben zur Art der Auszahlung (monatlich, jährlich etc.).
    • Die Angabe ist optional, wird aber empfohlen. 
  • Anstellende Organisation
    • Verweis auf eine Organisation, welche die Anstellung durchführt.
    • Wird hier nichts eingetragen, so wird als Voreinstellung der Wert des Sitemap-Attributs site.organization verwendet, welcher auf eine Organisation verweisen muss. Dadurch kann eine Vorgabe für alle Stellenbeschreibungen in der Website gesetzt werden.
    • Die Angabe ist notwendig, damit Google die Stellenbeschreibung korrekt indiziert.